Geschafft: Schnelles Internet für Ledde – Das Glasfasernetz kommt

06.12.2016. Ledde wird schon im nächsten Jahr an das hochmoderne Glasfasernetz der Stadtwerke Lengerich angeschlossen. Bürgermeister Stefan Streit und SWL-Prokurist Daniel Wolter konnten die Nachfragebündelung mit einem positiven Ergebnis beenden. „In der bereits gewohnten hohen Geschwindigkeit werden wir auch in Ledde innerhalb von ca. drei Monaten die Feinplanung und die Ausschreibung der Bauleistungen abschließen. Weiterhin planen wir den Baubeginn für die Anbindung ab Ostern 2017 und rechnen damit, dass die ersten Haushalte im Herbst 2017 angeschlossen werden.“

Auch Bürgermeister Streit zeigt sich vom Erreichen der für den Ausbau notwendigen Quote begeistert: „Das ist ein ganz wichtiger Schritt für die Zukunftsfähigkeit des Ortsteils Ledde. Die Politik konnte zusammen mit den Stadtwerken die Voraussetzung dafür schaffen und durch die teutel, der Telekommunikationstochter der SWL, ein Angebot unterbreiten. Das Ergreifen dieser beinahe einmaligen Gelegenheit musste jedoch durch die Bürger selbst erfolgen. Die Mobilisierung und Überzeugungsarbeit, die engagierte Bürger in den vergangenen zwei Monaten geleistet haben, ist für mich ein toller Beweis für den Zusammenhalt in Ledde“, führt Streit weiter aus.

„Wir sind ebenfalls stolz auf das Erreichte“, so Daniel Wolter. „Eine Nachfragebündelung ist immer eine ganz besondere Herausforderung, die durch uns allein nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann. Hier bedarf es immer eines besonderen Engagements aus der Bürgerschaft, um die Menschen von der Notwendigkeit dieser neuen Infrastruktur zu überzeugen. Dieses hohe bürgerliche Engagement, das wir bereits in Leeden kennenlernen durften, haben wir auch in Ledde erlebt. Unser Dank gilt dabei der IG Ledde und insbesondere den Mitgliedern des Arbeitskreises „Schnelles Internet“, die durch ihre unermüdliche Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden lieferten.

Michael Reinsch vom Arbeitskreis „Schnelles Internet“ betont, wie gut die Zusammenarbeit mit den Bürgern, der teutel, dem Bürgermeister und den Vereinen funktioniert hat: „Dieses Projekt hat sehr deutlich gezeigt was Bürger erreichen können, wenn sie sich gemeinsam für eine Sache stark machen! Wir möchten uns bei allen Unterstützern bedanken und allen Teilnehmern am Glasfaser- und Richtfunkanschluss zu ihrer Entscheidung gratulieren!“

Auch der Arbeitskreis ist sehr stolz auf die geleistete Arbeit in den vergangenen Monaten und vor allem darauf, dass nun auch Ledde an das Breitbandnetz angeschlossen wird und den Zugang zu dieser modernen Technik erhält.