Glasfaser-Ausbau in Tecklenburg: Stadt Tecklenburg und teutel prüfen Optionen

Die teutel prüft gemeinsam mit den Vertretern der Stadt Tecklenburg Ausbau-Optionen für den Glasfaserausbau im Kerngebiet von Tecklenburg. Weil bei der Nachfragebündelung die geforderte Anschlussquote von 55 Prozent nicht erreicht worden war, bewerten die Verantwortlichen nun mögliche Alternativen zum geplanten Ausbau. Die Bürgerinnen und Bürger können diesen Prozess wesentlich beeinflussen, denn noch ist eine Registrierung für den Glasfaseranschluss möglich.

Für Tecklenburgs Bürgermeister Stefan Streit ist das Projekt zukunftsweisend:
„Ich bin von der Notwendigkeit eines Glasfaserausbaus überzeugt, denn ich fürchte um die Langzeitfolgen, wenn wir den Ausbau jetzt nicht in Tecklenburg realisieren.“ Darum hat Bürgermeister Streit gemeinsam mit teutel-Geschäftsführer Ralf Becker eine Arbeitsgruppe initiiert, die derzeit mögliche Optionen für den Glasfaserausbau in Tecklenburg auf den Prüfstand stellt. Eine Möglichkeit ist zunächst der Ausbau von Teilgebieten, in denen sich genügend Kunden angemeldet haben, um das Gebiet zu erschließen. Die anderen Teilgebiete könnten dann in Abhängigkeit von weiteren Registrierungen oder der Einwerbung von Zuschüssen oder Fördermitteln folgen.

teutel verlängert die Nachfragebündelung bis zum 30. November
Maßgeblich für die Entscheidung ist neben der bereits vorhandenen Netzinfrastruktur insbesondere die Anzahl der bereits erfolgten Registrierungen durch zukünftige Kunden. Anders gesagt: Je mehr Registrierungen in einem Teilgebiet vorliegen, desto wirtschaftlicher ist der Ausbau in diesem Gebiet und so wahrscheinlicher ist es, dass die teutel den Glasfaserausbau dort vornehmen kann. „Die finale Entscheidung werden wir Anfang Dezember in Abstimmung mit den Gremien der Stadtwerke treffen“, erläutert Ralf Becker. „Bis dahin hilft uns jeder weitere Kunde, der sich registriert.“

Aus diesem Grund lässt die teutel die Buchungsstrecke, also die Möglichkeit, sich für einen Glasfaseranschluss zu registrieren, noch bis Ende November auf www.teutel.de offen. Alle Tecklenburgerinnen und Tecklenburger, die sich bisher noch nicht registriert haben, können Ihre Registrierung bis zu diesem Zeitpunkt vornehmen und so die Entscheidung beeinflussen.