PoP-Station in Tecklenburg errichtet

Im Zuge des Glasfaserausbaus im Innenstadtbereich von Tecklenburg errichtet die Stadtwerke-Tochter teutel GmbH ihr erstes Technikgebäude – eine sogenannte PoP-Station (Point of Presence) gegenüber der Tecklenburger Hauptschule.  Von dieser Schaltzentrale wird zukünftig die Versorgung von Tecklenburg und des umliegenden Raums gewährleistet.

Seit Mitte März sind die Tiefbauarbeiten zum Glasfaserausbau in Teilen von Tecklenburg voll im Gange. Nun wurde am 30.04.2021 die entsprechende PoP-Station aufgestellt, die zukünftig als Knotenpunkt bei der Glasfaserversorgung dienen soll.

Bei der PoP-Station handelt es sich um eine Fertigteilstation, die bereits bei der Anlieferung mit der notwendigen Klimatechnik und der unabhängigen Stromversorgung ausgestattet ist. Diese Bauform hat sich bereits an anderen Standorten bzw. Ausbauorten bewährt, sodass diese Möglichkeit nun ebenfalls für die PoP-Station in Tecklenburg genutzt wird. Durch die Errichtung einer Notstromversorgung in der Fertigteilstation wird sichergestellt, dass das Glasfasernetz im Fall eines Stromausfalls weiter funktionieren kann. Von Vorteil ist außerdem, dass die Errichtung schneller und effizienter abgeschlossen werden kann als ein Bau vor Ort.

Im Anschluss an die Errichtung der Fertigteilstation wird in den nächsten Wochen die individuelle Ausstattung, die sogenannte Aktivtechnik in die Station eingebaut. Insgesamt ist die PoP-Station dafür ausgelegt über 700 Haushalte zu versorgen. Die Technik im Pop ist so aufgebaut, dass sie bedarfsgerecht an die jeweilige Kundenanzahl ausgerichtet wird.

„Wir freuen uns, dass der Glasfaserausbau in Tecklenburg vorangeht“, sagt Klaus Brüggenolte, Vertriebsleiter der teutel und betont zusätzlich nochmal die Vorteile eines Glasfaseranschlusses. „Jedem Haushalt steht immer die gebuchte Bandbreite zur Verfügung – unabhängig davon, ob der Nachbar gerade im Internet unterwegs ist oder nicht. Zudem ist die Datenübertragung mittels Glasfaser mit Abstand am umweltfreundlichsten.“ Dies wurde durch eine Studie des Öko-Instituts und der Frauenhofer IZM belegt. Die Nutzung eines Glasfasernetzes ist doppelt so effizient und entsprechend umweltfreundlicher als die Datenübertragung per Kupferkabel.

Obwohl der Ausbau bereits begonnen hat, können sich die Tecklenburger Bürgerinnen und Bürger weiterhin unter www.teutel.de für den Glasfaseranschluss registrieren.

Für Fragen, Beratung und Aufträge steht die teutel unter 05481 8005-50000 und über die Homepage www.teutel.de zur Verfügung.