Trassenbau im Fördergebiet von Lengerich und Tecklenburg erfolgreich beendet

Es gibt auch gute Nachrichten in diesen Tagen: Der Trassenbau für das flächendeckende Glasfasernetz im Außenbereich von Lengerich und Tecklenburg ist abgeschlossen. Das teilt die teutel GmbH, eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Lengerich GmbH, mit. Die beauftragten Hausanschlüsse werden bis Mitte Mai mit schnellem Internet versorgt sein, sodass jeder Haushalt künftig beim Surfen von Highspeed-Geschwindigkeiten profitieren kann.

Der Ausbau des Breitbandnetzes katapultiert all jene, die sich für Glasfaser entschieden haben, bei der Datenschnelligkeit um ein Vielfaches nach vorn: von vielerorts maximal 16 Mbit/s auf 1000 Mbit/s. „Nach den Kommunen Ladbergen und Lienen / Kattenvenne haben nun zwei weitere Gemeinden im Landkreis Steinfurt Vorbildcharakter, und dies weit über die Ortsgrenzen hinaus“, sagt Martin Schnitzler, Geschäftsführer der teutel. Sein Dank gilt den sechs Tiefbaufirmen, die zeitweise mit 20 Kolonnen im Einsatz waren, um gemäß Zeitplan den Ausbau des Glasfasernetzes in den Fördergebieten voranzutreiben. „Ich danke außerdem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den größten Beitrag zum Gelingen dieses Vorhabens geleistet haben, von Herzen. Ohne ihr Engagement und ihr Know-how hätten wir dieses zukunftweisende Infrastrukturprojekt nicht umsetzen können.“ Besonders hob Martin Schnitzler die Tatsache hervor, dass der erfolgte Breitbandausbau eine Gemeinschaftsaufgabe aus der Region für die Region sei. Die Wertschöpfung bleibe vor Ort, da die teutel ausschließlich heimische Firmen für den Glasfaserausbau gewinnen konnte.

Gemeinsam mit den Kommunen Ladbergen, Lienen – dies war übrigens das Fördergebiet 2 – profitieren Lengerich und Tecklenburg (Fördergebiet 1) beim Breitbandausbau von Fördergeldern in Höhe von insgesamt ca. 40 Millionen Euro. Dafür wurden in den Außenbereichen der vier westfälischen Kommunen ca. 700 km Glasfasertrasse verlegt. Für all jene, die sich noch nicht für einen Glasfaseranschluss entschieden haben, ist es nicht zu spät. „Natürlich können Haushalte auch nachträglich vom schnellen Internet profitieren“, verspricht Martin Schnitzler. Alle Informationen erhalten Interessierte unter www.teutel.de sowie Tel. 05481 8005-50000.

 

Die wichtigsten Zahlen und Daten im Überblick:

Fördergebiet 1: Lengerich und Tecklenburg

Investitionssumme:                          ca. 24 Mio. €

Hausanschlüsse gesamt:                ca. 2.300

Tiefbau in km:                                    ca. 380

KVZ-Bereiche:                                   ca. 110

Erschließungszeit:                            26 Monate

Rohrverband in km:                         ca. 540